Auszeichnungsfeier "Talentförderung im Sport"

Aus dem Sportkreis Mosbach wurde der SV Germania Obrigheim ausgezeichnet.

Bild: SG Germania Obrigheim mit der Vorsitzenden des Sportkreis Mosbach, Dr. Dorothee Schlegel Bild: Pfeiffer

Badischer Sportbund Nord zeichnet SV Germania Obrigheim für hervorragende Nachwuchsförderung aus

Bad Schönborn, 12. Juni 2018

Der Badische Sportbund Nord e.V. hat am Montagabend die Sieger des Vereinswettbewerbs „Talentförderung im Sport“ geehrt. Der SV Germania Obrigheim erhielt neben neun anderen Vereinen eine Auszeichnung für seine exzellente Nachwuchsförderung im Leistungssport. Zwei Vereine erhielten den Anerkennungspreis der Jury.

Die Idee des Vereinswettbewerbs ist, Vereine zu unterstützen, die junge Menschen mit durchdachten und nachhaltigen Konzepten zum Leistungssport führen, um sie bis in die nationale Spitze zu fördern. Ziel ist es also, nicht einzelne Athleten für einzelne Leistungen zu ehren, sondern explizit das Netzwerk aus Funktionären, Trainern und Sportlern.

„Wir möchten jene Vereine auszeichnen, denen es besonders gut gelingt, Kinder und Jugendliche zu sichten, zu rekrutieren und selbst auszubilden, um sie für nationale Meistertitel und den Einsatz in deutschen Nationalmannschaften zu qualifizieren“, erläuterte BSB-Vizepräsident Claus-Peter Bach. „Mit ihrer vorbildlichen Nachwuchsarbeit sind sie die Leuchtturmprojekte des Spitzensportlandes Baden-Württemberg.“

Als Unterstützung erhielten die zehn Siegervereine eine Förderung über je 3.000 Euro, die zweckgebunden der Nachwuchsarbeit in den Vereinen und Abteilungen zu Gute kommen muss.

Einen Anerkennungspreis von je 1.500 Euro erhielten weitere zwei Vereine, die im „Perspektivkader“ mit ausgezeichneten Konzepten auf einem vielversprechenden Weg sind.

Untermalt wurde die Ehrung durch Programmeinlagen der Nachwuchs-Gewichtheber des Kraftwerk Schwarzach unter der Leitung von Oliver Caruso. 2

 

Die zehn Siegervereine des Wettbewerbs:

Sportkreis Mosbach

SV Germania Obrigheim (Gewichtheben)

Sportkreis Karlsruhe

Rheinbrüder Karlsruhe (Kanu)

Sportkreis Bruchsal

KSC Olympia Graben-Neudorf (Ringen)

Sportkreis Heidelberg

Rudergesellschaft Eberbach (Rudern)

SG Poseidon Eppelheim (Schwimmen)

TSV Handschuhsheim (Rugby)

Sportkreis Mannheim

Wassersportverein Mannheim-Sandhofen (Kanu)

TG Mannheim (Gerätturnen)

MTG Mannheim (Leichtathletik)

TV Hemsbach (Stepptanz)

Die zwei Preisträger der Anerkennungspreise: Sportkreis Pforzheim

Radsportverein „Schwalbe“ Ellmendingen (Radsport)

Sportkreis Heidelberg

Karate Centrum Rhein-Neckar (Karate)